X SCHLIESSEN

NAVIGATION

ARTIKLE
WARUM EIN KT-1000 ARTHROMETER KAUFEN, WENN MAN EIN GNRB BEKOMMEN KANN? Was ist die Laxheit der Kniebänder? Neues Arthrometer Sportarten die sind mit VKB Verletzungen verbindet. 11 VKB Schnelle Fakten Knielaxheitsarthrometer GNRB an mehr als 30 wissenschaftlichen Studien KT-1000/ KT-2000/ GNRB / DYNEELAX Vergleich ESSKA Preis für das beste E-Poster GNRB Arthrometer KT-1000 Arthrometer : Test die Laxheit des Knies Neue Finanzierung der Europäischen Union für das Dyneelax-Projekt GNRB KNIEARTHROMETER : MEHR ALS NUR OBJEKTIVE ERGEBNISSE ZUM VKB... AS MONACO FUSSBALLVEREIN HAT EIN DYNEELAX! DIE ZUKUNFT DER BEHANDLUNG VON VKB-RISSE : ARTHROMETER GENOUROB IST BEI REEDUCA 2019, PARIS, FRANKREICH KT-1000 VS GNRB VIDEO: PRÜFUNG DES VKB MIT BEIDEN ARTHROMETERN. NEUE GNRB STUDIE NEUE GNRB / ROTAM FORSCHUNGSSTUDIEN WO KANN ICH EIN KT-1000 KNIEBAND-ARTHROMETER BESTELLEN? VKB REHABILITATION: WIE SIND ARTHROMETERS WICHTIG, UM SICH VON EINER VKB CHIRURGIE ZU ERHOLEN? KÖRPERLICHE UNTERSUCHUNGEN DES KNIES
  • VORDERER SCHUBLADENTEST - VKB BEURTEILUNG
  • LACHMAN TEST - VKB BEURTEILUNG
  • DER PIVOT TEST SHIFT - BEURTEILUNG DER KNIEINSTABILITÄT
  • ARTHROMETER: VERBESSERUNG DER BEHANDLUNG VON KNIEVERLETZUNGEN DIAGNOSE GERÄT FÜR KNIESTABILITÄT/INSTABILITÄT TOP 5 VKB-DIAGNOSETESTS Habe ich mein VKB gerissen? VKB : VORDERES KREUZBAND
  • VERLETZUNG/RISS DES VORDEREN KREUZBANDES (VKB)
  • CHIRURGISCHE TECHNIKEN DER VKB-REKONSTRUKTION
  • BEHANDLUNG EINES GERISSENEN/ VERLETZTEN VKB
  • ERHOLUNGSZEIT BEI GERISSENEM VKB
  • ÜBER UNS
    GESCHICHTE Jetzt in mehr als 40 Ländern vertreten
  • FC Laval / Frankreich
  • Referenzen Export
  • SYDNEY ORTHOPEDIC RESEARCH INSTITUTE - AUSTRALIEN
  • KNIE
    WAS IST DIE LAXITÄT KNIELAXITÄTSTESTS - DIE LDA®-METHODE VON GENOUROB
  • VORDERE TRANSLATION INNERE/AUSSEN ROTATION
  • LACHMAN-TEST (AUTOMATISIERT)
  • HINTERER SCHUBLADENTEST (AUTOMATISIERT)
  • VORDERE SCHUBLADE TIBIA-ROTATIONSTEST (AUTOMATISIERT)
  • TIBIA-ROTATIONS-INSTABILITÄTSTEST (AUTOMATISIERT)
  • LDA-METHODE WISSENSCHAFTLICHE STUDIEN ARTHROMETER, DIE AN IHR FACHGEBIET ANGEPASST SIND
  • IN DER ORTHOPÄDIE
  • LDA im Sport
  • DIE FUNKTIONELLE REHABILITATION
  • LDA in der Radiologie
  • WIRBELSÄULE
    WAS IST SPINEO WIE FUNKTIONIERT DIESES GERÄT ZUR REHABILITATION DER WIRBELSÄULE? SPINEO DETAILLIERTE BESCHREIBUNG WARUM SPINEO WÄHREND DER REHABILITATION VERWENDEN
    GERÄTE
    WÄHLEN SIE IHR DYNEELAX
  • DYNEELAX
  • DYNEELAX PCL
  • WÄHLEN SIE IHR GNRB
  • VKB-Verelztung/ Riss Beurteilung
  • HKB-Verletzung/ Riss Beurteilung
  • VKB TEST - MEDIALE ROTATION
  • VKB-TEST - ANGEPASST AN DIE RÖNTGENTECHNIK
  • ZUBEHÖRE
  • LDA® UNTERSUCHUNGSLIEGE
  • LDA® TROLLEY
  • GENOUROBS KNIE-LAXITÄTS-ARTHROMETER WISSENSCHAFTLICHE STUDIEN
    VERTRIEB
    VETRIEB IN FRANKREICH EXPORTVERTRIEB
    LDA®
    Die Methode LDA®
  • TIBIA VORWÄRTS TRANSLATION
  • TRANSLATION UND INDUZIERTE ROTATION
  • KONTROLLIERTE MEDIALE UND LATERALE ROTATION
  • PUBLIKATIONEN DOKUMENTATIONEN Videos WUSSTEN SIE, DASS …..
  • 30 TAGE POSTOPERATIV – MÖGLICHKEIT EINES KONTROLL-TESTS BEI 100 N OHNE RISIKO
  • IHRE SPEZIALITÄT
    ORTHOPÄDIE SPORT FUNKTIONELLE REHABILITATION RADIOLOGIE

    KONTAKT INFORMATIONEN

    +33 2 43 90 43 01

    VORDERE TRANSLATION INNERE/AUSSEN ROTATION

    Vordere Tibia-Translation + induzierte Tibia-Rotation – vollautomatisch

    Das vordere Kreuzband (VKB) war für GENOUROB das erste Knieband, das dank das GNRB untersucht werden sollte. Heute ist es uns jedoch gelungen, eine einzige Methode zu entwickeln, die in der Lage ist, eine Beurteilung der Knietranslation + Rotationsstabilität durchzuführen. Dieses Gerät zur Prüfung der Knielaxität wird DYNEELAX genannt.

    DYNEELAX Arthrometer – Beurteilung der Translation + Rotationsstabilität des Knies

    Dyneelax - Automatisierter Lachman-Test + induzierte Tibia-Rotation zur Beurteilung der Knielaxität

    Beispiel einer Beurteilung des vorderen Kreuzbandes mit dem DYNEELAX

    Graf 1

    Graf 1

    Grafik 1 zeigt die Ergebnisse, die nach der Durchführung von Tests an beiden Knien eines Patienten mit dem DYNEELAX erhalten wurden. Die Grafik zeigt die Compliance-Kurven (=Gegenstück zu den Steifigkeitskurven), die nach Anwendung verschiedener Kräfte auf die Tibia des Patienten (vordere Tibia-Translation) erhalten wurden.

    Die Grüne Kurve stellt die Daten dar, die am gesunden Knie gesammelt wurden, während die rote Kurve das pathologische Knie darstellt.

    Dies wird als „dynamische Analyse“ genannt, weil die Berechnungen der Verschiebungen des Tibias unter Anwendung verschiedener Kräfte erfolgt, die das vordere Kreuzband unter Stress setzen (z.B. von 0 bis 200N), um das Zeichnen von Compliance-Kurven (=Gegenstück zu Steifigkeitskurven) zu ermöglichen.  Je größer der Unterschied von Seite zu Seite ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines vorderen Kreuzbandrisses.

    Im Vergleich dazu sammeln andere Arthrometer nur Daten bei einer bestimmten Kraft (z.B. 134 N). Dies wird als „statische Analyse“ genannt.

    Vor diesem Hintergrund hat Genourob bei der Konzeption des DYNEELAX, des ersten automatisierten tibialen Translationsarthrometers zur dynamischen Beurteilung des vorderen Kreuzbandes, innovativ gehandelt.

    Beispiel einer KNIE-ROTATIONSLAXITÄTSBEURTEILUNG mit dem DYNEELAX

    Graf 2

    Graf 2

    Grafik 2 zeigt die Kurvenergebnisse mit ihrem Tabellendiagramm, die nach der Durchführung von Tests an beiden Knien desselben Patienten mit dem DYNEELAX erhalten wurden. Die Grafik zeigt die Kurven, die nach Anwendung mehrerer Drehmomente auf die Tibia des Patienten erhalten wurden, um eine motorisierte Tibiarotation durchzuführen.

    Dies wird als dynamische Analyse genannt, da die Berechnung des Rotationsgrades der Tibia unter Anwendung verschiedener Kräfte erfolgt, die die peripheren Bandstrukturen des Knies unter Stress setzen. Je größer also die Rotationsgraddifferenz ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die peripheren Strukturen des Knies verletzt worden sind.

    Warum ist das DYNEELAX präziser als jedes andere Arthrometer?

    Hier ist ein Bespiel, um diese Frage zu beantworten:

    Die beiden untenstehenden Grafiken zeigen die Ergebnisse, die an den Knien von zwei verschiedenen Patienten mit Kniebanderverletzungen nach einem DYNEELAX-Test erzielt wurden. Die grünen Kurven zeigen die Testergebnisse der gesunden Knie, während die roten Kurven die Ergebnisse der pathologischen Knie zeigen.

    Grafik Ergebnisse von zwei verschiedenen Patienten

    Grafik Ergebnisse von zwei verschiedenen Patienten

    Wir können hier sehen, dass die Verschiebungsdifferenz von  Seite zu Seite bei 134N bei beiden Patienten gleich ist (1,5 mm). Dies sollte darauf hinweisen, dass beide Patienten nicht an einem gerissenen VKB leiden. Das ist jedoch nicht der Fall. Das DYNEELAX zeigt in der Tat Innovation & Genauigkeit in genau dieser Situation, da er eine zusätzliche Diagnosemethode bietet: Die Analyse der Steigung der Kurven.

    In der Tat können wir feststellen, dass Patient 1 ein stabiles Knie hat, während Patient 2 instabil ist. Warum?

    Denn in der Grafik von Patient 1 sind die VKB-Compliance-Kurven (=Gegensätze der Steifigkeitskurven) parallel und in der Grafik von Patient 2 weichen die VKB-Compliance-Kurven (=Gegensätze der Steifigkeitskurven) voneinander ab.

    Dies zeigt in der Tat, dass Patient 1 zwei stabile Knie mit einem leichten seitlichen Unterschied in der Laxität hat, die gleich bleibt, obwohl die auf das Knie ausgeübte Kraft steigt. Dies zeigt ein stabiles Knie an. Patient 2 zeigt jedoch eine zunehmende Seite-zu-Seite Differenz der Laxität, die mit der Zunahme der auf die Knie ausgeübten Kraft korreliert, daher die objektive Diagnose eines instabilen Knies.

    Dieses Beispiel gibt lediglich die Effizienz der Durchführung von dynamischen Tests gegenüber statischen Tests am Knie an. Die Berücksichtigung der Steigungsdifferenz zwischen den beiden Compliance-Kurven (=Gegenstück zur Steifigkeit) stellvertretend für die Verschiebungsdifferenz zwischen beiden Knien führt letztlich zu einer wesentlich genaueren Analyse des Zustandes des VKB im Knie.

    Damit ist das DYNEELAX das modernste Arthrometer zur Beurteilung des Zustandes des vorderen Kreuzbandes. Außerdem ist es das einzige Gerät, das dank seiner kontrollierten Tibia-Translation (wählbare Maximalkräfte: 89, 100, 134, 150, 200 Newton) in der Lage ist, die VKB-Laxität direkt nach der Chirurgie ohne Risiko zu beurteilen.

    Die Ärzte können so das Verhalten des VKB-Transplantats über die Monate nach der Operation verfolgen, was der Schlüssel zur Erhöhung der Wahrscheinlichkeit ist, Stabilität im Knie zu erlangen. Die heutigen Operationstechniken erfordern in der Tat eine lange Erholungszeit, was den DYNEELAX während der Rehabilitation des vorderen Kreuzbandes (ACL Rehab) unverzichtbar macht.

    DYNEELAX-Hauptmerkmale für eine optimale VKB-Beurteilung

    • Gerät, das die LDA®-Methode zur objektiven Bewertung der anterioren Tibia-Translation (Lachman-Test) für VKB und Knie-Stabilität anwendet
    • Dynamische und nichtinvasive Tests
    • Automatische Berechnung des Tibiaverschiebungsdifferentials und der Steigungss der Compliance-Kurven
    • Registrierung der Patellafixationskraft und des Patientenfußes / Basis des Maschinenabstands zur Reproduzierbarkeit
    • Lieferung mit PC und LDA®-Software
    • Schubkraft von 1 bis 200 N
    • Patientendaten automatisch gespeichert, Ergebnisse als xls.-Dateien exportierbar, pdf.-Format für gute Kommunikation
    • Abmessungen : 845 x 270 x 400mm / 15kg

    Zusätzliche DYNEELAX-Optionen

    • Im Laufe der Zeit schuf Genourob mehrere Optionen, die dem GNRB hinzugefügt werden konnten, wie die PCL-Option, die der Analyse des Kniekreuzbandes, des hinteren Kreuzbandes (HKB), gewidmet ist.
    • Schließlich ist das DYNEELAX automatisch mit der LDA®Couch ausgestattet, die dem Patienten großen Komfort bietet und speziell für unsere Produkte entwickelt wurde.
    • Der LDA®Trolley kann auch zur Aufbewahrung des Laptops und eines Druckers zum Ausdrucken der Ergebnisse bereitgestellt werden.